Achtung Abofalle! USt-IdNr.org – Abzocke mit Erfassung und Veröffentlichung von UID-Nummern

Eine neue Art der Abo-Abzocke ist in meinem Postfach gelandet – nicht neu, aber zumindest kreativer als manch andere. Denn diese referenziert sogar auf Richtlinien der EU-Kommission aus dem Jahre 2010. Man könnte fast darauf reinfallen – könnte:

 

 

Europäisches Zentralregister 
zur Erfassung und Veröffentlichung von 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummern


***


15.02.2018


Betr.: Veröffentlichung Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr)


Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 13. Juli 2010 wurde die Richtlinie 2010/45/EU des Rates der Europäischen
Union zu den Rechnungsstellungsvorschriften verabschiedet. Alle Mitgliedstaaten
der Europäischen Union waren rechtlich verpflichtet, diese Richtlinie spätestens
bis zum 1. Januar 2013 in nationales Recht umzusetzen.

Die entsprechenden Vorschriften gelten nunmehr auch für Ihr Unternehmen. Zur
Vereinfachung von Rechnungsstellung und Abrechnungsprozessen wurde die
Online-Datenbank USt-IdNr.org eingerichtet.

Nach Europäischem Recht und nun auch nach nationalen Vorschriften am Standort
Ihres Unternehmens, ist jedes Unternehmen, das Waren oder Dienstleistungen an
Abnehmer in anderen EU-Staaten liefert, verpflichtet, dem Abnehmer eine Rechnung
zur Verfügung zustellen, in der sowohl die eigene USt-IdNr. als auch die
USt-IdNr. des Abnehmers vermerkt ist.

Bitte überprüfen Sie die dargestellten bereits erfassten Angaben zu Ihrem
Unternehmen und bestätigen Sie eu-database.net die Richtigkeit der Daten und die
Auftragserteilung zur Erfassung und Veröffentlichung:

Hier prüfen und bestätigen:
http://vat-id-reg-21.eu/index.php?hash=1ab748043a0fbc787cda23e6e0efee541c699481

 

Die oben genannte Richtlinie und die Auslegung derer in die nationalen Rechnungslegungsvorschriften sehen auf jeden Fall keine extern geführte Datenbank für UID Nummern vor. Die Europäische Kommission stellt hierzu das Tool „MwSt-Informationsaustauschsystem (MIAS)“ zur Verfügung. Im MIAS kann die Echtheit der UID geprüft werden.

 

Wer steckt nun hinter dieser European Database“ http://eu-database.net/  bzw. http://vat-id-reg-21.eu/ ?

 

Domain & Server Info http://eu-database.net:

  • Server IP: 5.199.172.75
  • Server Location: LT – Litauen
  • NOC Betreiber: https://www.cloudlix.com/en/
  • Domain-Inhaber: Dieser ist durch den Registrar PublicDomainRegistry.com geschützt

Die Server IP bietet duzenden Abzock-Seiten Platz wie zb. http://yellowpagesdashboard.com/ .

 

Domain & Server Info http://vat-id-reg-21.eu:

  • Server IP: 37.48.86.147
  • Server Standort: Niederlande
  • NOC Betreiber: LeaseWeb Netherlands B.V.

Diese Location dient als Health Checker für die versandten Spam-Mails, ob die Adresse noch aktiv ist. Dies wird durch Zuweisung eines generierten Hash-Wertes zu den von dem User in der vermeintlichen UID-Datenbank sichergestellt.

 

Wo stecken die Gefahren bei dieser Abofalle? Welche Kosten kommen auf die Opfer zu?

Folgt man nun dem Link „Hier prüfen und bestätigen“ findet man ein Formular vor, welches bittet, die noch nicht vollständigen Daten zum Unternehmen zu ergänzen. In den AGB wird eine Firma namens Business Directories Ltd. angeführt. Diese sollte der Betreiber eines, sagen wir mal, Branchendienstes sein (http://www.vat-identification.eu/).

Mit dem Ausfüllen und Versenden des Formulares stimmt man zu, seine Daten in diesem Branchenverzeichnis zu veröffentlichen zu folgenden Konditionen:

  • Der Firmeneintrag kostet € 75,00 monatlich (€ 900,00 jährlich) netto.
  • Vertragslaufzeit beträgt 2 Jahre. Also 1.800,00 Euro sind schon mal den Gulli runtergespühlt.
  • Kündigung 3 Monate vor Ablauf der 2 Jahre. Vorzeitige Kündigung ausgeschlossen.

 

Die Firma hinter http://www.vat-id.org wird als jene angegeben:

  • Business Directories Ltd.
    Tsar Osvoboditel Blvd 14
    BG-1000 Sofia / Bulgaria
    BG2027702222

 

Weiters Vorsicht geboten ist vor der oben angeführten Seite http://eu-database.net/. Hier sind die Bedingungen zu denen man einen grindigen Branchenbuch-Eintrag bekommt noch frecher:

  • € 984,00 jährlich, ob brutto oder netto ist nicht ersichtlich
  • Laufzeit: 36 Monate und flutsch, € 2.952,00 im teuersten Klo Bulgariens versenkt.
  • Kündigung 3 Monate im Voraus.
  • Betreiber der Seite: European Database Services, 76A James Bourchier Boulevard 3rd Floor, Bulgaria, BG-1407, Sofia

 

Egal, bei welchen sinnlosen Branchenbuch Sie sich registrieren, sollten die Rechnung nicht beglichen werden, rechnen Sie auf jeden Fall mit einem Schreiben eines Inkasso Unternehmens. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich auf jeden Fall an Ihren Rechtsbeistand.

 

 

FAZIT

Eine klassische „Branchenbuch“ Abofalle wie es im Buche steht und seit vielen Jahren Anwendung findet. Abartig schlecht programmierte Branchen-Suchmaschinen gauckeln einem natürlich etwas anderes vor. Geben Sie Acht bei Webseiten, die zur Vervollständigung Ihrer Daten aufrufen. Sei es nur wenn Amazon sie darum bietet. Und wohlbemerkt: Amazon hat Ihre Daten, mehr als einem lieb ist, sollte man schon mal bestellt haben.

 

Zum Abschluss noch eine kleine Aufstellung der Branchendiensten des oben angegebenen Spam-Mails:

  • http://www.vat-identification.eu/
  • http://www.yellow-page-usa.com/
  • http://yellow-pages.one/
  • http://yellowpagesdashboard.com/
  • http://www.open-business-directory.com/
  • http://digital-marketing-support.com/

Teilweise professionell anmutende Seiten. Aber allesamt auf billigen Vorlagen von templatemonster. com und Co aufbauend.

 

Lassen Sie sich nicht an der Nase herumführen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.